EINLADUNG ZUM ONLINE-AUSTAUSCH ZUM THEMA GENESUNGSBEGLEITUNG

Guten Tag,

wir laden Sie recht herzlich zu unseren nächsten Online-Veranstaltungen

Austausch zum Thema Genesungsbegleitung“ ein.

Über die Teilnahme von Profis, Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung und deren Angehörige, Genesungsbegleiter*innen sowie allen Interessierten freuen wir uns.

Alle Veranstaltungen finden ab 10 Teilnehmer*innen statt.

TERMINE:

Mittwoch, 19. Oktober 2022

von 14.30 bis 16.30 Uhr

Freitag, 21. Oktober 2022

von 10.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch, 9. November 2022

von 18.30 bis 20.30 Uhr

Mittwoch, 23. November 2022

von 14.30 bis 16.3o Uhr

Diese Veranstaltungen sind in Zusammenarbeit mit Offene Herberge e.V., Stuttgart – Bad Cannstatt (zuständig für die EX-IN Genesungsbegleiter*innen-Qualifizierung) entstanden.

Genesungsbegleiter*innen haben die EX-IN Qualifizierungsmaßnahme absolviert, werden in Kliniken, Tagesstätten, Gemeindepsychiatrischen Zentren etc. eingesetzt und sind mit ihrer eigenen Krankheitserfahrung für psychisch beeinträchtigte Menschen hilfreich (Peer-Begleitung).

Die Veranstaltungen finden online als Zoom-Meeting statt.

Bitte melden Sie sich jeweils bis spätestens 2 Wochen vor der/den gewünschte/n Veranstaltung/en per Mail (huettinger@zsl-stuttgart.de) an.

Den Teilnahme-Link senden wir Ihnen eine Woche vorher zu.

Gerne dürfen Sie diese Einladung an andere Interessent*innen weiterleiten.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Regina Hüttinger und das Berater*innen-Team

ABS – Zentrum selbstbestimmt Leben e.V.

Reinsburgstraße 56

70178 Stuttgart

Tel: 0711 / 780 18 58

http://www.zsl-stuttgart.de / huettinger@zsl-stuttgart.de

Personenzentrierte Leistungen des BTHG – welche Möglichkeiten der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben Menschen in „besonderen Wohnformen“?

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen,

wir laden Sie herzlich zu einem zweiten Austausch zum Thema

Personenzentrierte Leistungen des BTHG – welche Möglichkeiten der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben Menschen in „besonderen Wohnformen“?

ein.

Der Austausch findet online am 24.03.2022 von 16.30 bis 18.30 Uhr statt.

Da beim ersten Treffen niemand von einer erfolgreichen Umsetzung personenzentrierter Teilhabe – z.B. im Freizeitbereich – in den besonderen Wohnformen berichten konnte, möchten wir gemeinsam überlegen, wie dies in Zukunft geändert werden kann.

Für oben genannten Termin haben wir die Zusage von Frau Langer – der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Stuttgart – bei diesem Austausch dabei zu sein. Angefragt wurde auch Frau Vogel, Leiterin des Sozialamts in Stuttgart.

Diese Veranstaltung im März möchten wir vom ZsL Stuttgart e.V. gerne mit Ihnen gemeinsam vorbereiten: Was wünschen wir uns? Wie kann eine konkrete Umsetzung der Teilhabe in den Einrichtungen ausschauen, und wie kann Frau Langer dabei unterstützen?

Für die Online-Vorbereitung laden wir Sie am 24.02.2022 von 16.30 bis 18 Uhr ein.

Wir freuen uns auf ein interessantes Vorbereitungstreffen mit konkreten Schritten, die wir Frau Langer für den Austausch im März mitteilen können.

Gerne können Sie uns auch im Vorfeld Ihre Anregungen zusenden.

Bitte melden Sie sich bis zum 18.02.2022 über info@zsl-stuttgart.de an. Wir senden Ihnen dann den Link zu.

Britta Schade, Heike Scherzberg und das Berater*innen-Team

Online-Gespräch zum Austausch über Impfpflicht von Assistenzkräften

Veröffentlicht am 17.01.2022 07:46 von Ottmar Miles-Paul in kobinet, Kategorie Nachricht

Stuttgart (kobinet) Die Berater*innen im Zentrum selbstbestimmt Leben (ZsL) Stuttgart haben schon einige Anfragen bekommen, wie behinderte Arbeitgeber*innen mit ungeimpften Assistent*innen die Situation nach Einführung der Impfpflicht ab 15. März 2022 zumindest vorübergehend lösen können. Sie haben derzeit zwar keine Lösung, möchten aber in einem Online Gespräch diese Sorgen und Ängste aufnehmen und ausloten, welche Möglichkeiten es gegebenenfalls geben kann, dieser Situation zu begegnen. Dieses Onlinegespräch findet am Sonntag, den 30. Januar von 16.00 – 18.00 Uhr statt. Die Anmeldung dafür ist bis zum 28. Januar möglich.

„Ab dem 15 . März müssen Menschen geimpft und genesen sein, die im pflegerischen Bereich und/oder als Assistenz für Menschen mit Behinderung arbeiten. Eine wichtige Motivation für diese gesetzliche Regelung war sicher, besonders verwundbare Menschen zu schützen. Und doch bringt es kurz- und mittelfristig nicht wenige Menschen mit Behinderung, die auf Assistenz für ein selbstbestimmtes Leben angewiesen sind, in existentielle Not. In vielen Assistenzteams arbeiten Menschen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen nicht impfen lassen wollen. Müssen diese Menschen gehen, besteht gerade angesichts der großen Schwierigkeiten, geeignete neue Assitent*innen zu finden, die Gefahr, dass die nötige Assistenz nicht mehr erbracht werden kann. Somit entsteht eine andere bedrohliche Situation, die Sorge ins Heim zu kommen ist groß. Einerseits sind viele Menschen mit Behinderung durch eine Infektion besonders gefährdet, andererseits entstehen dadurch Lücken in der Versorgung und Unterstützung im selbstbestimmten Leben. Die Absicht, Menschen mit Behinderung zu schützen, verwandelt sich somit für von dieser Situation Betroffene in eine große Bedrohung. Wir Berater*innen im ZsL Stuttgart bekamen schon einige Anfragen wie diese Situation, zumindest vorübergehend, lösbar sein könnte. Wir haben keine Lösung, möchten aber in unserem Online Gespräch diese Sorgen und Ängste aufnehmen und damit zeigen, dass uns dieses Dilemma bewusst ist und auch ausloten, welche Möglichkeiten es ggf. geben kann dieser Situation zu begegnen“, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung.

Das Onlinegespräch findet am Sonntag, den 30. Januar von 16.00 – 18.00 Uhr statt. es wird moderiert von: Dr. Gerhard Rothhaupt (Visionen & Wege), Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Moderator und Coach aus Göttingen. Gesprächspartner sind: Horst Frehe und Andi Vega, weitere sind angefragt. Die Anmeldung bis 28. Januar bei schade@zsl-stuttgart.de möglich, danach kommt dann der Zugangslink.

Hintergrund:

Im Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie gibt es im § 20a Immunitätsnachweis gegen COVID-19 im Absatz 1 folgende Festlegung: „Folgende Personen müssen ab dem 15. März 2022 entweder geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nummer 2 oder Nummer 4 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung in der jeweils geltenden Fassung sein: (…) 3. Personen, die in ambulanten Pflegediensten und weiteren Unternehmen, die den in Nummer 2 genannten Einrichtungen vergleichbare Dienstleistungen im ambulanten Bereich anbieten, tätig sind; zu diesen Unternehmen gehören insbesondere: (…) f) Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach § 29 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch Personen für die Erbringung entsprechender Dienstleistungen beschäftigen.“, so heißt es in der Veranstaltungsankündigung des ZsL Stuttgart.

Teilhabeberatung in der 4. Coronawelle

Stuttgart, 10.12.2021

Sehr geehrte, liebe Ratsuchende,
sehr geehrte Kooperationspartner*innen,

die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) und die Beratung des ZsL Stuttgart findet wegen des Coronavirus in veränderter Weise statt.
Zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiter*innen haben wir uns auf die folgenden aktualisierten Maßnahmen geeinigt:
Mit vorheriger Terminvereinbarung bieten wir Beratungsgespräche an. Eine offene Sprechstunde findet weiterhin nicht statt.
In den Räumlichkeiten der Beratungsstelle gelten die „AHA“ – Regeln. Für den Zutritt gilt die 3G+ Regel. D.h. in jedem Fall ist ein aktuelles Testergebnis nachzuweisen.
Wir sind für sie weiterhin zu unseren Öffnungszeiten erreichbar.
Neben der Beratung per Telefon oder per Mail , bieten wir ihnen sehr gerne Onlineberatungen via Zoom an.

Viele Grüße und bleiben sie gesund!
Ihr Beratungsteam vom ABS – ZsL Stuttgart

Personenzentrierte Leistungen des BTHG – welche Möglichkeiten der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben Menschen in „besonderen Wohnformen“?

am 07.12.2021, 16 – 18 Uhr als Zoom – Veranstaltung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen,


wir, die Berater*innen des ABS – ZsL e.V. (Zentrum selbstbestimmt Leben e.V.), laden Sie herzlich zum fachlichen Austausch zu folgendem Thema ein
Personenzentrierte Leistungen des BTHG – welche Möglichkeiten der
gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben Menschen in
„besonderen Wohnformen“?

  • Was sind personenzentrierte Leistungen?
  • Welche Leistungen der Teilhabe können beantragt werden?
  • Wie werden die Bedarfe ermittelt?


Wir freuen uns auf den Austausch.
Anmeldung bis zum 02.12.2021 an info@zsl-stuttgart.de
Die Zugangsdaten senden wir Ihnen dann zu.


Wir Mitarbeiter*innen des ZsL e.V. (Zentrum selbstbestimmt Leben e.V.) begleiten
und beraten Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen und
deren Angehörige. Unser Angebot umfasst auch die vom Bundesministerium
finanzierte Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). Weitere
Informationen über uns erfahren Sie über unsere Internetseite https://zsl-stuttgart.de/.


Freundliche Grüße
Heike Scherzberg und das Berater*innenteam

Barrierefreies Stuttgart? Rundgang durch die Stadt behinderungsübergreifend

18. September 2021 10–13Uhr

Zusammen mit den Teilnehmer*innen möchten wir eine Begehung durchführen, bei der nicht‐barrierefreie Wege und Objekte aufgezeigt werden sollen. Dabei können die Teilnehmer*innen selbst Hilfsmittel behinderter Menschen ausprobieren (zum Beispiel im Rollstuhl sitzend an der Begehung teilnehmen).

Wir möchten zusammen mit den Teilnehmer*innen vom Standort des Zentrums selbstbestimmt Leben in der Reinsburgstraße 56, 70178 Stuttgart ausgehend eine Begehung etwa bis zum Hauptbahnhof durchführen, bei der nicht‐barrierefreie Wege und Objekte aufgezeigt werden sollen.

Im Hof der Reinsburgstraße 56 werden wir einen Info‐Stand aufbauen, an dem sich alle interessierten Menschen informieren und mit unseren Mitarbeitern sprechen können. Eventuell werden wir auch noch außen beim ZsL einen kleinen Rollstuhl‐Parcours mit Möglichkeit zum Training aufbauen.

Veranstaltungsort


ABS – Zentrum selbstbestimmtes Leben e. V (ABS‐ZsL Stuttgart)

Reinsburgstraße 56
70178 Stuttgart

Telefon

0711 7801858

E‐Mail

info@zsl‐stuttgart.de

Ihr Weg zu uns

Routenplaner
Elektronische Fahrplanauskunft (EFA)
Stadtplan
Radroutenplaner

Pressemitteilung

Das Zentrum selbstbestimmt Leben e.V. Stuttgart veranstaltete am 26. Juli 2021 nochmals eine politische Online -Diskussion via Zoom anlässlich der anstehenden Bundestagswahl. Eingeladen waren diesmal Bundestagskandidat*innen, die mit einer Behinderung leben, es folgten allerdings nur drei Vertreter*innen der
Partei Bündnis 90 die Grünen der Einladung.
Stephanie Aeffner aus Baden-Württemberg, Wiebke Richter aus Bayern und Nils Bollenbach aus SchleswigHolstein legen sehr engagiert und prägnant ihre jeweiligen Beweggründe für ihre Bundestagskandidatur dar und diskutierten mit dem interessierten Online-Publikum und den Vertretern des ZsL Stuttgart, wie sie sich
ihre künftige Arbeit im Parlament vorstellen und welche Schwerpunkte sie setzen möchten. Daneben kamen auch noch aktuelle behindertenpolitische Themen kurz zur Sprache wie etwa der Stand der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in den Bundesländern der Kandidat*innen und die nach wie vor unzureichende Lösung bei der neuen Regelung der Assistenz für Menschen mit Behinderung im Krankenhaus.
In der teils sehr humorvoll verlaufenden Gesprächsrunde wurde von allen teilnehmenden bedauert, dass es von Seiten der anderen derzeit im Bundestag vertretenen Parteien keine Menschen mit Behinderungen gibt, die sich solche eine erstmalige Kandidatur zutrauen. Umso mehr fand das Engagement der drei anwesenden Kandidat*innen viel Lob und Zustimmung verbunden mit der Hoffnung, mit ihnen ab dem kommenden Herbst als gewählten Parlamentarier*innen den begonnenen Dialog in geeigneter Form weiterführen zu können.
Eine Aufzeichnung der Veranstaltung kann unter folgendem Link angesehen werden: https://youtu.be/BT6SOUQcquI
Online – Podiumsdiskussion am 26.07.2021 mit Kandidat*innen mit Behinderung der Bundestagswahl 2021 – YouTube

Einladung des Zentrums selbstbestimmt Leben e.V., Stuttgart

Online-Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidat*innen aus Anlass der bevorstehenden Bundestagswahl

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter*innen,

das Zentrum selbstbestimmt Leben e.V., Stuttgart lädt anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl am 26.09.2021 zu einer Online-Diskussion mit Bundestagskandidat*innen ein, die mit einer Behinderung leben. Dazu sind alle interessierten Bürger recht herzlich eingeladen.

Termin ist Montag, 26.07.2021 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Bislang haben drei Kandidat*Ihnen der Partei Bündnis 90/Die Grünen zugesagt:

Stephanie Aeffner, Wahlkreis Pforzheim

Wiebke Richter, Wahlkreis Regensburg

Nils Bollenbach, Wahlkreis Stormarn-Dithmarschen

Wir möchten innerhalb von ca. 90 Minuten gemeinsam mit dem teilnehmenden Online-Publikum die Positionen und Meinungen der Kandidat*innen insbesondere zu aktuellen behindertenpolitischen Themen kritisch hinterfragen und diskutieren.

Unter nachfolgendem Link können sich die Teilnehmer*innen in das Zoom-Meeting einloggen:

ABS -ZsL Stuttgart lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: Online-Podiumsdiskussion zur BTW’21 von ABS -ZsL Stuttgart
Uhrzeit: 26.Juli.2021 05:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/85337134189?pwd=RGhPcUY2S2t6YkN1OTE2ZW16V0hvQT09

Meeting-ID: 853 3713 4189
Kenncode: ABSZSL
Schnelleinwahl mobil
+496971049922,,85337134189#,,,,*922731# Deutschland
+493056795800,,85337134189#,,,,*922731# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
        +49 69 7104 9922 Deutschland
        +49 30 5679 5800 Deutschland
        +49 69 3807 9883 Deutschland
        +49 695 050 2596 Deutschland
Meeting-ID: 853 3713 4189
Kenncode: 922731
Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kd4hjlRuXH

Auf eine Frist zur Anmeldung wurde aus Zeitgründen verzichtet. Wir würden uns aber freuen, wenn Sie uns kurz über ihre Teilnahme Bescheid geben könnten: info@zsl-stuttgart.de

Der virtuelle Veranstaltungsraum öffnet ca. 20 Minuten vor Beginn.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und anschließend auf YouTube veröffentlicht. Teilnehmer*innen, die unerkannt bleiben möchten, bitten wir ihre Videokamera abzuschalten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme

Die Mitarbeiter*innen des Zentrums selbstbestimmt Leben e.V., Stuttgart

i. A.

Friedrich Müller

Online-Fachgespräch des Zentrums selbstbestimmt Leben e.V. in Stuttgart mit dem Titel:

Selbstbestimmt Leben mit Persönlicher Assistenz – der Weg dahin


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreite*rinnen der Selbstbestimmt-Leben- Bewegung,
Wir Berater*innen des ZsL e.V. laden Sie/Euch recht herzlich zu unserem OnlineFachgespräch rund um das Thema der persönlichen Assistenz für Menschen mit Behinderung ein.
Wann: Am Donnerstag, den 22. Juli von 11.00 – 14.00 Uhr
Zielgruppe der Veranstaltung sind Menschen mit Behinderung und deren Angehörige sowie Mitarbeiter*innen der Eingliederungshilfe und der Sozialhilfe sowie von Sozialdiensten, die sich mit dem neuen Teilhaberecht gemäß dem Bundesteilhabegesetz von der Antragstellung und Bearbeitung über Fragen der Finanzierung und Vermögensanrechnung, bis hin zur Umsetzung der Assistenz im Alltag auseinandersetzen müssen.


Themen werden sein:
• Beantragung der Assistenz nach § 78 BTHG und Erstellung von Teilhabeplänen mit
Beteiligung der Menschen mit Behinderung
• Assistenz und Vermögen – Fallstricke trotz Verbesserungen?
• Assistenz im Krankenhaus auch für Menschen ohne Arbeitgebermodell? – Viele
ungeklärte Fragen trotz angekündigter Neuregelung?
• Wie sieht selbstbestimmte Assistenz im Alltag aus – oder wie sollte sie aussehen?

Als Referent*innen sind eingeladen:
• Jenny Bießmann, Axe e.V. Berlin und Nitsa e. V.
• Harry Hieb, Ulm, Nitsa e.V.
• Weitere Referent*innen werden angefragt
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 20. Juli 2021 unter der E-Mail-Adresse info@zslstuttgart.de. Wir senden dann rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung einen Link mit den Anmeldedaten zu.
Die Mitarbeiter*innen des Zentrums selbstbestimmt Leben e.V. in Stuttgart freuen sich über eine rege Teilnahme.


Mit freundlichen Grüßen
Friedrich Müller, Zentrum selbstbestimmt Leben e.V., Stuttgart