Prominente Unterstützung für LIGA der Selbstvertretung

von ABS-ZsL (Kommentare: 0)

Bild: Das Logo der Kobinet-Nachrichten

Das neue bundesweite Netzwerk der Selbstvertretungsorganisationen von Menschen mit Behinderung erhält prominente Unterstützung. Wie heute durch die kobinet-nachrichten bekannt wurde, wird das Netzwerk von der Bundesbeauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung, Verena Bentele und der stellvertretenden Vorsitzenden des UN-Fachausschuss, Prof. Dr. Theresia Degener, unterstützt. Da wir als ZsL die Ziele der LIGA unterstützenswert finden, machen wir auf den Artikel aufmerksam:

Hoher Besuch bei LIGA Selbstvertretung

Die mittlerweile 13 Selstvertretungsorganisationen, die sich für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und den menschenrechtlichen Ansatz behinderungsübergreifend stark machen, trafen sich gestern zur ihrer ersten Arbeitssitzung nach der Gründung im Dezember im Kleisthaus in Berlin. Verena Bentele hatte dem Zusammenschluss nicht nur die Türen für ihr Treffen im Kleisthaus geöffnet, sondern zeigte sich sehr interessiert an dem neuen Zusammenschluss und dessen Ziele. Mit der im Rahmen der Reform des Bundesbehindertengleichstellungsgesetzes geplanten Schaffung eines Partizipationsfonds sollen gezielt Selbstvertretungsorganisationen gefördert werden. Die Stimme behinderter Menschen hörbarer zu machen, dafür zu sorgen, dass diese im Inklusionsprozess entsprechend beteiligt werden, den menschenrechtlichen Ansatz zu vertreten und die Selbstbestimmung zu fördern, sind nur einige Ziele der LIGA Selbstvertretung.

Weiterlesen: der komplette Artikel auf kobinet-nachrichten.org

Zurück

Einen Kommentar schreiben