Inklusive Bildung ist das Recht des Kindes

von ABS-ZsL (Kommentare: 0)

Das ist die Kernbotschaft des allgemeinen Kommentars Nr. 4 zur UN-Behindertenrechtskonvention, der am 2. September 2016 vom UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Genf veröffentlicht wurde.

Dies haben die KollegInnen des Beratungszentrums BIZEPS in Wien in einer aktuellen Meldung berichtet, die sich mit der schulischen Inklusion im Sinne der UNBRK auseinandersetzt. Weiter heißt es:

Der in englischer Sprache verfasste umfangreiche „General Comment“ stellt inklusive Bildung als ein Menschenrecht für alle heraus, das auch für Menschen mit Behinderungen auf allen Stufen des Bildungssystems gilt. Inklusive Bildung schließt ausdrücklich das Recht auf Nicht-Segregation, Nicht-Diskriminierung und Chancengleichheit ein. Inklusive Bildung ist das Recht des Kindes. Die Eltern haben sich in der Wahrnehmung ihrer Verantwortung an dem Recht des Kindes auszurichten.

Weiterlesen: der gesamte Artikel auf der Webseite von BIZEPS

Zurück

Einen Kommentar schreiben