Deutliche Worte an Andrea Nahles

von ABS-ZsL (Kommentare: 0)

Bild: Logo der ISL Deutschland e.V.

Die Geschäftsführerin unseres Dachverbandes ISL Deutschland e.V., Sigrid Arnade, hat in einem Debattenbeitrag klargestellt, was derzeit in der deutschen Behindertenpolitik falsch läuft. Sie war eine von vielen Menschen mit Behinderung, die sich in der Nacht vom 11.05. auf den 12.05. am Berliner Reichstagsufer angekettet haben und damit auf die Missstände beim Bundesteilhabegesetz und der Novellierung des Bundesbehindertengleichstellungsgesetz aufmerksam machten.

Sehr anschaulich und gut verständlich hat Sie nun beschrieben, was los ist und warum so viele Menschen mit Behinderung derzeit so wütend sind. Eine Leseempfehlung:

Schlaflos am Reichstagsufer … und deshalb haben wir uns angekettet, Frau Nahles

Da beschwören Sie, Frau Ministerin, und andere Regierungsmitglieder vollmundig die UN-Behindertenrechtskonvention und reden von Inklusion, um gleichzeitig die finanzielle Bevorzugung stationärer Strukturen nicht ab-, sondern auszubauen. Mit dem Unterschied, dass sich die Wortwahl geändert hat: Neudeutsch spricht man von „gemeinschaftlichem Wohnen“ statt von stationärer Unterbringung oder Heimen oder Einrichtungen – klingt zwar besser, aber das ist auch alles.

Hier können Sie den kompletten Beitrag lesen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben